Landleben

Reisen

Urlaub auf dem Bauernhof

Urlaub auf dem Bauernhof

von Tina Keil

Ferien auf dem Bauernhof sind für Kinder ein spannendes und aufregendes Urlaubserlebnis. Das Angebot um den außergewöhnlichen Pauschalurlaub erweitert sich von Jahr zu Jahr, dabei kann man ganz nach den Wünschen des Kindes entscheiden: Möchte es die Kühe mitmelken, auf einem Pony reiten oder doch lieber Traktor fahren?

Anzeige

Für Stadtkinder ist ein Urlaub auf dem Bauernhof die reinste Wohltat. Frische Landluft, viele Tiere und jede Menge Spannendes zu entdecken. Weg vom stressigen Alltag der Städte, dem lauten Straßenlärm und den Menschenmassen. Viel Bewegung und eine familiäre Atmosphäre haben schon so manchem Stadtkind gesunde rote Backen beschert.

Inzwischen ist der Urlaub auf dem Bauernhof nicht nur in Deutschland zu buchen. In vielen Ländern gibt es mittlerweile Angebote für den familienfreundlichen Landurlaub. Ein Strandspaziergang nach dem Kühemelken ist keine Seltenheit mehr – beides lässt sich sehr gut miteinander kombinieren.

Auch Haustiere sind gerne gesehen, allerdings nur nach vorheriger Absprache mit dem jeweiligen Bauernhof. Für Familien mit Hunden ist dies eine schöne Variante für einen gemeinsamen Familienurlaub mit dem Haustier, denn heutzutage ist es oft schwierig, Urlaub und Hund unter einen Hut zu bekommen.

Bei der Suche nach einem geeigneten Bauernhof sollte man auf die Bezeichnung „Anerkannter Urlaubs-Bauernhof“ achten. Diese Auszeichnung wurde von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland e.V. eingeführt. Damit werden ein bestimmter Standard und die Einhaltung einiger Regeln gewährleistet, an die sich die Höfe halten müssen.

Folgende Kriterien müssen vom Urlaubsdomizil erfüllt werden: Es muss Streicheltiere auf dem Bauernhof geben und die Gäste müssen persönlich betreut werden. Man sollte auf dem Hof mitarbeiten dürfen, und eine Führung rund um den Hof gehört in den ersten Tagen zum Inventar. Es sollten Aktivitäten rund um den Bauernhof angeboten werden und die Lebensmittel und Produkte müssen entweder aus Eigenerzeugung oder aus regionaler Erzeugung stammen.

Urlaub auf dem Bauernhof ist so beliebt wie noch nie, die Übernachtungszahlen steigen jedes Jahr um mehrere Prozentpunkte an. Das liegt mit Sicherheit auch am Qualitätsstandard, der sich in den letzten Jahren etabliert hat. Mehr Angebote für die Feriengäste und exklusivere Übernachtungsmöglichkeiten machen den Urlaub auf dem Bauernhof immer attraktiver.

Auf Komfort und Luxus muss man dabei schon lange nicht mehr verzichten. Vom Kneippbad über Reitlehrer und Kinderbetreuung ist alles möglich. Ferienwohnungen mit exklusiver Ausstattung, Sauna und den notwendigen Babymöbeln oder einer Kuh, die ihren Kopf durchs Fenster streckt. Kinder dürfen überall mithelfen, Kindertraktor fahren, sich ins Heu werfen – für Stadtkinder eine neu gewonnene und nie erlebte Freiheit. Und was machen derweil die Eltern? Sich entspannen, ohne sich Sorgen zu machen, Zeitung lesen oder sich mit Blick auf die Wiesen in der Sonne räkeln, und das während die Kinder nicht nur Spaß haben, sondern auch ihre sozialen Kompetenzen stärken und Ängste vor Tieren bewältigen.

Anzeige

Und während die Bauersfamilie die Kinder auf Trab hält, können sich die Eltern schon einmal auf das nächste Event vorbereiten. Grillen, Stockbrot backen oder einfach nur am Lagerfeuer sitzen? Alles in allem ist ein Urlaub auf dem Bauernhof eine gute Idee für alle Familien, die dem Alltag der Großstadt entfliehen wollen. Wer dazu noch gerne Tiere füttert oder Eier sammelt, hat hier bestimmt den Hauptgewinn gezogen.