Landleben

Wohnen

Lampen im Landhausstil

Lampen im Landhausstil

von Tina Keil

Lampen im Landhausstil sind die perfekte Ergänzung zu einer Einrichtung, bei der man das wunderbare Gefühl hat, in einer Wohn-Oase wie in der Toskana oder in Südfrankreich zu leben. Schon lange ist bekannt, dass Lampen und Leuchten sehr wichtige Wohnaccessoires sind. Mehr noch: Die richtige Beleuchtung ist das i-Tüpfelchen einer jeden Einrichtung, und das gilt natürlich auch für die Einrichtung im Landhausstil.

Anzeige

Dieser Country Style ist übrigens keineswegs den Gutshäusern und Katen auf dem Land vorbehalten. Auch in die modernste Hochhauswohnung können Sie sich jederzeit ein Stück dieses natürlichen, erdnahen, gemütlichen Lebens holen – mitsamt den passenden Lampen. Bevor man sich für bestimmte Lampen im Landhausstil entscheidet, muss man genau überlegen, um welche Variante von Landhaus es sich handeln soll. Es gibt nämlich keinen einheitlichen Landhausstil, sondern – mindestens – drei verschiedene, und die Beleuchtung sollte ja jeweils genau dazu passen.

Da ist zum einen der italienische und südfranzösische Landhausstil mit seinem mediterranen Flair von Urlaub und Erholung. Viel Weiß, Rattan und andere natürliche Materialien herrschen hier meist vor. Was dazu absolut perfekt passt, sind unter anderem Lampen aus Terrakotta. Aber auch zeitlose Klassiker aus Messing, mal schlicht, mal mit Schnörkeln und Verzierungen, passen hervorragend dazu.

Der skandinavische Country Style zeichnet sich durch sehr viel helle Möbel, helles Holz und andere helle Naturmaterialien aus, oft aufgepeppt mit bunten Farbflecken und kuscheligen Ecken. Da sehen Deckenlampen, Wandlampen, Stehlampen und Tischlampen aus hellem Holz oder Rattan ebenso gut aus wie auffällige Lampen, die zusätzliche Farbtupfer bringen. Der amerikanische Landhausstil schließlich zeichnet sich eher durch schwere, dunkle Möbel aus. Was zum einen bedeutet, dass die Lampen wirklich Licht geben müssen, weil es sonst schnell mal zu düster wirken kann. Zum anderen sollten die Leuchten jedoch diesen Stil widerspiegeln. Gerade antike Lampen – oder moderne Lampen im antiken Stil – mit patiniertem Schwarz sehen dazu hervorragend aus, ebenso wie Stücke in antikem Braun. Allerdings ist es ja so, dass die meisten Menschen bei der Einrichtung eher an ihre Bequemlichkeit, an Komfort und ihren ganz persönlichen, individuellen Geschmack denken als daran, sich nun ganz streng an einen bestimmten Stil zu halten, sei es nun der Country Style oder ein anderer. Deshalb ist es natürlich immer erlaubt, beim Stil der Lampen und Leuchten auch einfach einmal ein bisschen zu mischen.

Ob schlicht und elegant oder romantisch verspielt – Ihre Leuchten müssen Ihnen gefallen. Zum Glück ist die Auswahl gerade bei Lampen im Landhausstil sehr groß. Letztlich kaufen Sie immer genau die Beleuchtung, die Sie haben wollen, die Ihnen gefällt. Nur sollten Sie immer darauf achten, dass die Beleuchtung auch zum Rest der Einrichtung passt. Das gilt einerseits für die Art der Lampen und Leuchten, andererseits aber auch für die Leuchtmittel und deren Stärke.

Anzeige

Um mal ein extremes Beispiel zu nennen: Zum warmen, gemütlichen Landhausstil passen weder 100-Watt-Birnen noch die Kaltlichtlampen unter den modernen Energiesparlampen. Hier sollte das Licht nicht nur Helligkeit schaffen, sondern auch Wärme ausstrahlen.